2 SF-Filme dieses Jahr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 2 SF-Filme dieses Jahr

      Bin durch einen Newsletter gerade auf 2 SF-Filme aufmerksam geworden, die nicht ganz übel aussehen:

      District 9:
      sonypictures.de/landing/district9/index.html

      Avatar:
      traileraddict.com/trailer/avatar/trailer

      Sehen ganz gut aus und mal ein wenig nach was anderem, zumindest Avatar. District 9 ist schon eher "gewohnte Kost", also mit Action und so. Aber die Aliens sehen nett aus und aus dem Trailer meine ich eine etwas tiefsinnigere Hintergrundstory zu erahnen.
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • also district 9 sagt mir weit mehr zu als avatar. dachte die wollen avatar: herr der elemente verfilmen....schade, fänd ich cooler. ^^

      district 9 schau ich mir sicher an. der andere mit die misslungenen wow-nachtelfen...ne die bläulinge brauch ich net...
      schaut nach nem reinfall aus, auch wenn ich james cameron eigentlich mag. :/
      ____________________________________________________________________________________________
      "Und zum ersten Mal in seiner Geschichte erbebten die Kontinente Vandrias, dem Juwel Anos, unter den grauenvollen Klängen eines Krieges..."


      [Blocked Image: http://www.sloganizer.net/style3,Nahald.png]
    • bitte schön, hier hast alles genauer ^^
      Avatar:Herr der Elemente

      ist ne zeichentrickserie, find die aber heute auch noch cool. ^^
      ____________________________________________________________________________________________
      "Und zum ersten Mal in seiner Geschichte erbebten die Kontinente Vandrias, dem Juwel Anos, unter den grauenvollen Klängen eines Krieges..."


      [Blocked Image: http://www.sloganizer.net/style3,Nahald.png]
    • in der tat, gehe selber sehr gerne ins kino, auch wenn bei uns die preise teilweise seeeeeeehr geschmalzen sind. (7,90 euro für mittlere portion cola und popcorn und dann noch teilweise 11 euro für die kinokarte O_o)

      geht aber auch billiger zum glück: 6 euro kinokarte und 4 euro popcorn und trinken. wobei ich eigentlich eh meistens nur popcorn nehme. gehört auch irgendwie zum kino ^^
      ____________________________________________________________________________________________
      "Und zum ersten Mal in seiner Geschichte erbebten die Kontinente Vandrias, dem Juwel Anos, unter den grauenvollen Klängen eines Krieges..."


      [Blocked Image: http://www.sloganizer.net/style3,Nahald.png]
    • oh ich finde die große leinwand des kinos toll
      dazu dann noch ne cola/spezi oder ähnliches und was zu knabbern und alles is perfekt... wären da nicht eine kleine winzigkeit
      leider sind selten nur 3 oder 4 leute im saal sondern gleich 100 oder mehr... und ich hasse menschenmengen vorallem beim filmschaun und wenn se dann noch nichtmal die klappe halten können oder sonst wie krach machen na danke dann schau ichs lieber zuhaus an

      ausserdem ist mir der ton in den kinos meist nen tick zu laut
    • kann ich gut nachvollziehen atlan, ging mir eine zeitlang genauso. nervt mich heute auch noch teilweise, aber irgendwann wirds einem wurscht oder, in besonderen fällen, faucht man mal die plappermäuler an. :D
      ____________________________________________________________________________________________
      "Und zum ersten Mal in seiner Geschichte erbebten die Kontinente Vandrias, dem Juwel Anos, unter den grauenvollen Klängen eines Krieges..."


      [Blocked Image: http://www.sloganizer.net/style3,Nahald.png]
    • Also die Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Ganz selten das da mal wirklich plappernde Nervensägen da sind.
      Die Preise sind ok, idR nicht mehr als 7 Euro für ne Karte, Dienstags (=Kinotag) eher so um die 4 Euro.
      Ne Nachokombi (Große Nachos + 1l Getränk) kommt auch auf 6 Euro, Popcorn-Kombis sind wohl ab 4 zu haben.
      Netterweise ist aber direkt unterm Kino noch ein Edeka... *G* Man muss das Zeug dann nur ein wenig verdeckt mitnehmen, hatte da noch nie ein Problem. ;)
      Die Kinosäle sind auch in sehr unterschiedlichen Größen, in die großen Säle gehen so 150, in die kleineren so um die 50.
      Und man kann online reservieren.
      Bin Topzufrieden mit dem Kino in Erding. ;)
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • toby kriegste für die werbung wenigstens günstigeren eintritt? :)

      also ich geh hald für gewöhnlich entweder ins mathäser oder ins cinemaxx und da is hald stress pur angesagt von der schlange bei den kassen hinüber zu den schlangen wo man nachos und cola (ja genau in der kombi mag ichs auch :) aber bitte mit käsedip und nicht mit der tomaten oder was es sonst gibt) und dann zur ewigen schlange vorm saal ja und dann das ewige gemaule und gedränge wenn sich die leuts noch an einem vorbeidrängen müssen wenn man schon sitzt obwohl sie blos aussenrum gehen hätten müssen (und sogar noch schneller gewesen wären)
      da is der film also noch garnicht losgegangen und ich bin schon total gestresst und genervt... tolles kino
      von den preisen will ich garnicht mal reden
    • Nö, bekomme ich nicht. ;)
      Ist halt der Vorteil vom Land, hier sind die Preise niedriger und alles irgendwie relaxter. Schlangen gibt es eigentlich nur vor den Kassen und vorm Futter, beim Einlass irgendwie kaum.
      Nett ist auch das bei uns vorab nur Trailer kommen, keine Werbung. :D
      Mathäser war ich ja auch schon, aber das ist mir echt zu krass. Und die Säle da sind zu groß, kann mir gut vorstellen das die voll unerträglich sind.
      Ah, einen Negativpunkt gibt es in Erding: Die Klimaanlage ist z.T. zu warm eingestellt oder so, an warmen Tagen ist es da nicht so nett, wobei die Säle besser sind als der Vorraum.
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • is bei uns auch so, dass das apollo kino am land wesentlich günstiger ist, als in wien das uci. ^^

      und eben beim uci hast eben diese enormen preise: unter 7 euro bekommst dort keine nacho/cola oder popcorn/cola kombo. (popcorn schmeckt auch nicht sooo gut wie in anderen kinos)
      und die karten kosten auch nicht weniger, meistens sogar um die 10 euro. dann sind da eben auch ab und an so nette, genervte wiener proleten die stress machen...
      positiv: große kinosäle und leinwände, die aber trotzdem angenehm sind und echt super sound bieten. und ja, das ganze ist in der millenium city, wo du alle möglichen fast food restaurants, running sushi und supermärkte hast. ahja, nen mongolen und starbucks gibts auch noch dort.
      oder man geht in die dortige spielehalle oder ins bad, das geht natürlich auch. (in letzterem war ich aber noch nicht)

      apollo kino: nie zu viele leute, zwei große kinosäle und drei kleine, gutes popcorn um drei euro. und halt noch so sachen zum naschen. ^^
      getränke kosten so 2,50 glaub ich. karten maximal 7 euro, also auch nicht so teuer. und die 7 euro zahlt man auch nur, wenns ein film mit überlänge ist. ;)
      was noch ein vorteil ist, ich kann leicht mit dem auto dort sein, sind vielleicht 10 minuten fahrzeit.
      ____________________________________________________________________________________________
      "Und zum ersten Mal in seiner Geschichte erbebten die Kontinente Vandrias, dem Juwel Anos, unter den grauenvollen Klängen eines Krieges..."


      [Blocked Image: http://www.sloganizer.net/style3,Nahald.png]
    • Toby wrote:

      District 9 ist schon eher "gewohnte Kost", also mit Action und so. Aber die Aliens sehen nett aus und aus dem Trailer meine ich eine etwas tiefsinnigere Hintergrundstory zu erahnen.


      hab mir grad District9 reingezogen. gewohnte kost vielleicht von der grafik her ja, aber ansonsten kenn ich nichts vergleichbares.
      wenn ich den film richtig interpretiere sind die aliens nur mittel zum zweck. es ist eigentlich eine pure kritik an der gesellschaft und deren wertvorstellung.
      mein fazit: 2-3 scenen wirken irgendwie amateurhaft, aber im grossen und ganzen fand ich den film sehr gut.

      toby, falls du ihn nicht schon gesehen hast, der könnte dir glaub auch gefallen. ;)
    • Ich hab ihn schon gesehen und ich fand ihn ebenfalls recht gut.
      Gesellschaftskritik scheint derzeit In zu sein, Avatar spart damit ebenfalls nicht.
      Passend das die dann so zur Finanzkrise erscheinen, wie? :D
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • Ich fand ihn schon sehr interessant und angenehm, mal was anderes und nicht der ewig gleiche Einheitsbrei.
      Besonders fand ich auch das er mir realistisch erschien, wir Menschen würden doch genau das mit irgendwelchen Aliens machen.
      Ich würde ihn nur nicht unter "Beste Filme aller Zeiten" einreihen. ;)
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • Das trifft auf Avatar übrigens auch zu, die Skrupellosigkeit die dort gezeigt wird kann ich mir wirklich so vorstellen.
      "Was, da wohnt ein Eingeborenenstamm auf einer Erzader die wir abbauen wollen? Deren Pech, bombt sie weg!"
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man