Posts by Hannes

    Ein Vöglein hat mir zugezwitschert, dass es unter Windows fast unmöglich oder zumindest extrem schwer ist im Vergleich zu Linux ein WLAN zu knacken, da anscheinend die Treiber für den WLAN-Adapter einen sog. "Monitoring-Mode" (zum lauschen und aufzeichnen des WLAN-Verkehrs) unterstützen müssen, was bei den offiziellen Windows-Treibern i.d.R. nicht der Fall ist. Bei Linux-Treibern scheint das hingegen normal zu sein.


    Sorry dass ich den Thread ausgrabe, aber mich würd interressieren, ob mittlerweile jemand erfolgreich war :huh:

    @Shadar: Wenn bei Spielen, die keine 16:10-Auflösung anbieten, das Bild gezerrt wird, kann man probieren, bei den Grafikkarten-Einstellungen (also entweder nVidia-Systemsteuerung oder Catalyst-Controlcenter oder je nachdem was für ne Graka man hat) die Skalierung umstellen. Bei nVidia heisst dass dann "Flachbildschirm-Skalierung ändern". Da gibts dann "Keine Skalierung" oder "nVidia-Skalierung" oder "interne Skalierung des Bildschirms" usw. Einfach mal durchprobieren. Wenns klappt, hat man dann links und rechts nen schwarzen Balken.


    P.S. Bin wieder da!

    Ich hab leider nicht viel neues auf der Systems gesehn, wahrscheinlich weil ich erst am Nachmittag des letzten Tages dort war. Ausserdem ist eine "Business to Business"-Messe wohl eher uninterressant für Privatbesucher.
    War überhaupt noch jemand da ausser Toby und mir? Wie hat es euch gefallen?

    Also ich hab den Artikel zwar nicht gelesen, aber ich antworte einfach mal auf den Thread-Titel.
    Es ist ohne Zweifel, dass sich sowohl die psychische Einstellung als auch die Gedanken eines Menschen auf den Heilungsprozess von Krankheiten auswirken. Das liegt daran, dass man allein durch Denken an Dinge (z.B. Sex) Enzyme oder Hormone freisetzt, die wiederrum den gesamten Körper beeinflussen. Ständig negativ denkende Menschen haben es soweit ich weiss auch schwerer, sich gesund zu halten.


    Ich hoffe, ich hab das Thema einigermaßen getroffen. :D

    Hmm...ich hab DVB-T, das is der größte Schmarrn seit Transrapid. ;)
    Arte kann ich jedenfalls empfangen, hab den Film auch vor n paar Tagen zum ersten mal gesehn. Ich hab aber davor schon sehr viel von dem Film gehört und ich muss sagen, dass er sämtliche Erwartungen übertroffen hat. Allein schon der Aufwand, eine Verständigung durch Körpersprache und Tier-ähnliche Laute so zu verwirklichen, dass der Zuschauer alles versteht, ohne dass es ihm wörtlich gesagt wird ist riesig.


    Man sieht keine Schauspieler, sondern Steinzeitmenschen, so authentisch ist die Umsetzung. Ich hab gelesen, dass die Schauspieler wochenlang die Choreographie von Anthropologen gelernt haben.
    Die anderen Filme von Jean-Jacques Annaud sollen übrigens auch nicht schlecht sein. :D

    Meine Lieblingsfilme:


    Am Anfang war das Feuer (La Guerre du Feu). Handelt von einem Neandertaler-Stamm, der noch kein Feuer machen kann, und deshalb ständig damit beschäftigt ist, die Glut in einem tragbaren Knochengefäß aufrecht zu erhalten. Als der Stamm von einer Gruppe Homo Erectus angegriffen wird, flüchten die Überlebenden in ein Sumpfgebiet. Dabei fällt die Glut ins Wasser und drei Stammesangehörige werden losgeschickt, um Feuer zu suchen. In dem Film wird nicht ein Wort gesprochen. Nach dem Wissenstand von 1981 ist die Handlung absolut denkbar, nach dem Heutigen leider nicht, da der Ötzi und andere Funde viele neue Erkenntnisse brachten.


    1900 (Novecente). Handlung beginnt mit der Geburt des Sohnes eines Großgrundbesitzers sowie des Sohnes einer der Leibeigenen des Großgrundbesitzers am selben Tag im Jahr 1900. Der Film endet 1945 mit der Vertreibung bzw. Bestrafung der Faschisten in dem Dorf. Film dauert 6 Stunden.


    Mehr fallen mir grad net ein, kommt schon noch. :D


    Schlechte Filme gibt es so viele, ich fang garnet erst an. Das Meiste aus Hollywood ist stumpfe Unterhaltung, was eigentlich meistens ganz okay ist.
    Im Gedächtnis behalte ich aber eher anspruchsvolle Filme.

    Ich habs net ausprobiert, aber ich schätze, dass es die Gamestar mit sehr ausführlichen Videos auf den Punkt gebracht hat.
    Deren Fazit: - Für Battlefield Fans zuwenig Teamplay und zu schnell
    - Für Enemy Territory Fans auch zuwenig Teamplay, z.B. Medic fast unspielbar
    - Für Quake Fans stören die Fahrzeuge et cetera

    B-Witched - Blame it on the weatherman
    ???
    (nicht mein Geschmack, aber ich hör viel Radio und hab gutes Gedächtnis :P )

    Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass sowohl die Panzerbesatzungen als auch die Infanteristen in der Bundeswehr in ihrer Ausbildung hinreichend auf Extremsituationen des Krieges vorbereitet werden können.
    In der Ausbildung muss halt niemand einen Panzer fahren, dessen Oberfläche von brennender Flüssigkeit bedeckt ist.
    Es ist auch nicht vergleichbar, ob der Kamerad neben dir tatsächlich schwer verletzt ist, oder ob er sich einfach hinlegt und sich nicht bewegt.


    Ich denke, dass keiner, der noch nicht in der gegebenen Situation war, vorhersehen kann, was er machen würde.

    @Atlan: Vielleicht ist ja vieles, was ich gelesen hab, nur Propaganda von der Konkurenz.
    Wenn du nur gute Erfahrungen mit dem Hersteller gemacht hast, kann ich auch nachvollziehen, dass du weiterhin die Produkte kaufst.
    Ich hab mir auch zum dritten mal ein SonyEricsson-Handy ausgesucht, weil ich nie Probleme hatte. Und das obwohl ich Sony wegen der Rootkit-Sache, der Notebookakku-Sache und noch ein paar anderen Geschichten nicht wirklich unterstützen will.


    Ich will mich glaub ich unterbewusst einfach nicht diesem Hype anschließen, genau wie Poker oder World of Warcraft. :rolleyes:

    Früher fand ich (die Sendung) Galileo "ganz nett", wenn auch nicht sehr anspruchsvoll. Doch seit ca. zwei Wochen kann ich mich nur noch drüber aufregen.
    Da Galileo nach den Simpsons kommt, bekomm ich mit, was die für Quatsch machen.


    Denn das Problem ist: einerseits werden Tipps gegeben wie man seinen CO2-Ausstoß reduzieren kann (unter dem Titel "Gib CO2ntra"),
    und andererseits werden unter der Rubrik "Galileo Experiment" Versuche wie


    - Wie schnell kann ein Rollschuhfahrer mit Sylvesterraketenantrieb fahren? (Später dann mit echtem Raketentreibstoff)
    - Wie hoch kann man einen Stuntman mit Sylvesterraketen in den Himmel schiessen?
    - Können Holländer oder Deutsche ihren Wohnwagen auf die höhere Geschwindigkeit bringen? (mit Sportwägen)
    - Kann man einen 40-Tonner mit benzinbetriebenen Modellautos ziehen?


    Mehr Beispiele fallen mir grad nicht ein, es gibt aber noch viele weitere. Und dann Filmen sie noch stolz die riesige schwarze Wolke, die bei Beispiel 2 gen Himmel steigt.
    Ich bin kein fanatischer Umweltschützer, aber das ist doch an Schwachsinn kaum zu überbieten. Entweder weiss da die eine Hand nicht, was die andere macht, oder da hocken nur bescheuerte in der Redaktion. Was soll man davon halten?

    Ich verlänger morgen meinen Handyvertrag, Telefon + MP3-Player + Kamera ==> 1€.
    Und einen Touchscreen, der 2 Monate funktioniert, brauch ich nun wirklich nicht.


    Ich halte nach wie vor nix von Apple und sowohl iPod als auch iPhone halte ich für Modeerscheinungen.

    Ich hab auch DX10 Hardware, benutze aber weiterhin WinXP. Hab gestern gelesen, dass Zeitgleich mit Vista Service Pack 1 auch XP Service Pack 3 erscheinen soll. Ausserdem wird Vista SP1 DX10.1 beinhalten, was wiederum neue Hardware für die neuen Effekte benötigen wird.


    Was soll ich davon halten? Mein XP wird immer stabiler, und kaum erreicht Vista ein stabiles Stadium (mit SP1), ist meine Hardware nicht mehr auf dem Stand. So eine Frechheit von MS. Es wäre bestimmt kein Problem, DX10 auch für WinXP umzuschreiben, wenn die Hardware vorhanden ist.

    Also wenn du Spiele spielen willst, bei denen schnelle Bewegungen dargestellt werden (z.B. Shooter), solltest du auf die Reaktionszeit des Displays achten.
    Bei Reaktionszeiten über 8 Millisekunden können bei schnellen Spielen hässliche Schlieren entstehen.
    Shared-Memory-Lösungen sind, wie bereits erwähnt, für Zocker ungeeignet, da Spiele sowohl den Grafikspeicher als auch den RAM stark beanspruchen, was bei Shared-Memory dazu führt, das mehr Daten auf die Festplatte ausgelagert werden.
    Das Problem ist, dass Notebooks, die für moderne Spiele geeignet sind, schweineteuer sind. Da sollte man sich überlegen, ob man das Zocken nicht auf Zuhause beschränken sollte.

    Hab auch das Video mit dem Studenten gesehen und bin richtig wütend geworden. Die Videos, die den Tasereinsatz angeblich rechtfertigen, habe ich mir hingegen nicht angeschaut, interressiert mich net. Gewalt ist nie eine angemessene Antwort, schon gar nicht derartig feige Gewalt. Ob sich der Student nur selbst inszenieren wollte, oder seine Unzufriedenheit kundtun wollte, spielt für mich keine Rolle.


    Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass in den USA Methoden zum Einsatz kommen, die ich sonst nur aus China kenne. Ich finde kaum passende Worte...
    Menschenrechte werden mit Füßen (bzw. 10.000 Volt) getreten, das Bewußtsein für Recht und Unrecht ist völlig degeneriert / verwahrlost. Meine weitere Kritik spar ich mir, weil ich nach 10 Stunden Schule etwas geschlaucht bin.


    Da müssten doch mal die Vereinten Nationen einschreiten, oder können die Amis sich alles erlauben?


    Warum konnte Kolumbus nicht auf offenem Meer verrecken? Vielleicht gäbs dann jetzt anstatt Präs. Bush einen Präs. Sitting Bull oder so...
    (wobei, dann wär das ganze Gesindel im Mittelalter hier geblieben und wir hätten jetzt möglicherweise Zustände wie da drüben...ach, vergesst den letzten Absatz einfach :D )

    Ja stimmt, wird wohl am ehesten optisch gewesen sein. Chemisch halt ich für unwahrscheinlich, denn wie will man chemische Reaktionen im "Inneren" einer Tesarolle erzeugen, ohne diese auf- und abzurollen (die haben das ohne auf- und abrollen gemacht).


    Jedenfalls war es durch die abwechselnde Anordnung von Plastikschicht und Kleberschicht möglich, wenn ich mich recht erinnere.


    edit: Danke, der Artikel schafft Aufklärung.

    Wenn der Mensch immernoch so empfindet wie eine Tier, d.h. Menschen schön findet, die zur Zeugung von Nachwuchs geeignet sind, warum gibt es dann das 90-60-90-"Ideal" (welchem ich nicht unbedingt Zustimme) ?


    Denn sehr schlanke Frauen sind nicht gerade optimal für die Zeugung von Nachwuchs, da der Beckenknochen oft zu eng für eine Geburt ist und häufig zum Kaiserschnitt bzw. zum Tod der Gebährenden oder des Kindes oder beiden führt.


    Wenn man mal vom Körperbau absieht: Menschen finden (laut Galileo, nicht die Person, sondern die Sendung) Gesichter schön, die besonders durchschnittlich und damit besonders symmetrisch sind. Wenn man z.B. aus 1000 beliebigen Menschen (natürlich nicht gemischter Geschlechter) ein Durchschnittsgesicht berechnet, finden dieses die meisten sehr schön, wenn man mal von Vorlieben wie Haarfarbe absieht.


    Dies bezieht sich natürlich alles nur auf äusserliche Schönheit.

    Bis jetzt kenn ichs nicht, die Screenshots, die ich gefunden hab erinnern aber sehr an MtG (Magic the Gathering), obwohl das ne Kartenspielumsetzung ist. Ist auch von Microprose, von 1994. Vielleicht hats ja die gleiche Engine.


    Vllt Spiel ich MoM mal an, ist schließlich Abandonware.

    Meiner Meinung nach wäre für das Aufeinandertreffen mit (möglicherweise intelligenten) Bewohnern eines anderen Planeten ein noch viel größerer Zufall erforderlich, wie der, dass auf der Erde Leben möglich ist.


    Ich denke nicht, dass die Menschheit großen Einfluss darauf hat.


    Wen der Zufall es aber eines Tages will, würde der Kontakt, bei der aktuellen Lage der Menschheit, wohl eher kriegerischer Natur sein.