Was haltet ihr von Bitcoins?

  • Hallo,

    wie ihr schon im Titel lesen könnt möchte ich euch gerne fragen, was ihr von der Internetwährung 'Bitcoins' haltet.

    Für alle, die diese Währung noch nicht kennen möchte ich diese kurz vorstellen.

    Bitcoins ist (wie schon gesagt) eine Internetwährung. Bezahlen kann damit bisher nur an wenigen Stellen, jedoch plant Steam laut Reddit die Einführung dieser Bezahlmöglichkeit.
    1 BTC entspricht aktuell (am 06.04.2016 16:00 Uhr) 375,62 €.

    Es gibt ein Argument, welches so wohl für, als auch gegen Bitcoins spricht. Mit Bitcoins kann man völlig anonym handeln. Diese Eigenschaft kann sowohl für positive Dinge genutzt werden, als auch für negative Dinge missbraucht werden.
    Ein Beispiel für eine positive Verwendungsmöglichkeit zeigte sich vor einigen Jahren, als Wikileaks geheime Unterlagen veröffentlichte. Alle Konten von den Wikileaksgründern und der Organisation selbst wurden eingefroren. Niemand konnte mehr Geld spenden um das Projekt am Laufen zu halten.
    Deshalb nutzten die Spender die Bitcoins, um den Gründern den Betrieb der Seite zu ermöglichen.

    Eine negative Verwendungsmöglichkeit tritt aktuell sehr gehäuft auf.
    Zurzeit kursieren viele Trojaner, welche die Festplatte des Opfers verschlüsseln. Dann wird das Opfer aufgefordert ein Lösegeld zu entrichten.
    Zumeist müssen die Opfer einen Bitcoin an ein Konto überweisen. Da das Konto anonym ist können die Täter nicht ermittelt werden.

    Also: Was haltet ihr von Bitcoins?

    Mit freundlichen Grüßen
    jucaesar

  • Ich glaube nicht das dies eine Alternative zu "echten" Währungen ist. Einmal weil Bitcoins endlich sind, es gibt ein Ende ab dem die weitere Berechnung neuer Bitcoins nicht mehr möglich sein wird. Das wird dann zu einer massiven Deflation führen, der Bitcoin wird also immer mehr wert, usw.
    Das ist genauso schlecht wie eine zu große Inflation. Als Beispiel, wenn du dann für ein Brot 0,00000000000000000000000000000000001 Bitcoin zahlst, wird es schon abstrus.
    Zum anderen sieht man am Kurs gut, wie da einige sich massiv bereichert haben. Der Kurs war schon mal doppelt so hoch!
    Auch das gesamte Miningkonzept ist irgendwie nicht so ganz fertig gedacht, es gab Zeiten da war genug Rechenkapazität in nur einer Hand das die ganz allein die Regeln festlegen konnten. Daher gibt es ja auch die ganzen anderen Kryptowährungen.
    Ich mag die Idee einer anonymen Währung schon, aber dann eine in der jeder stimmberechtigt ist, unabhängig davon wie viele Rechner er im Keller hat, denn das ist einfach nur ein Oligarchie.

    Und der andere Punkt ist natürlich auch das mit der Kriminalität. Wobei, das geht auch mit Echtgeld sehr einfach, siehe Panama. ;)

    Meines Erachtens ist Geld ein soziales Konstrukt. Und als solches kann man es nicht mit technokratischen Mitteln "reformieren". Technokratischer als Bitcoin usw. geht es meines Erachtens auch gar nicht mehr.
    Man mag von der aktuellen Geldpolitik der EZB nichts halten, aber die versuchen gewissen Entwicklungen entgegen zu wirken. Das wäre meines Erachtens bei Bitcoins gar nicht möglich. Und das halte ich für noch falscher.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!