iPad

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • heise.de/newsticker/meldung/iP…blet-2-Update-915500.html

      Der nächste große Hype? Nach iPod, iPhone jetzt das iPad?
      Ich brauch so ein Ding nicht, ich hab mein Netbook und gut (das ist nebenbei gesagt auch viel billiger gewesen und kann mehr).

      Aber für ältere Semester/Gelegenheits-Surfer könnte das eine interessante Alternative sein, größer als ein Handy, aber noch kein Notebook und mit entsprechenden
      Akku-Laufzeiten, problemlos funktionierender Suspendmodus, usw.
      Also da wenn man es braucht und ansonsten schön stumm in der Ecke wo es keinen Platz wegnimmt.
      Aber wie groß ist dieses Marktsegment?

      Oder gibt es noch andere Gruppen (außer Apple-Jüngern), die so ein Ding brauchen können?
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • Ich denke das es durchaus ein ordentliches Marktsegment für das IPod gibt.
      Bitte vergiss nicht die Ebook Fans.
      Von der Preisklasse her bei den besseren Netbooks beginnend. Mit ähnlicher Leistung aber um einiges handlicher.

      Jep es hat Nachteile und auch Dinge die mich etwas enttäuschen aber insgesamt ist es ein schönes Gerät.

      Kaufen werde ichs mir allerdings wohl eher nicht da ich mit meinem iPod Touch sehr zufrieden bin.
    • die kleinste version mit 16GB Speicher kostet 499$ da apple in europa gerne fast 1:1 umrechnet kannste auch n € dahintersetzen

      das es zu groß is für unterwegs stimm ich dir durchaus zu da is mein ipod touch praktischer

      für zuhause könnte es durchaus interessant sein aber da sehe ich momentan den bedarf wirklich nicht
      zumindest bei mir nicht

      aber bis das teil erhältlich is gehen auch noch n paar tage ins land und alle spezifikationen sind auch noch nicht bekannt
    • 500€? Die spinnen ja wohl für so ne Platte so nen Haufen Geld zu verlangen.

      Da kann ich mir ja 2 Konsolen für kaufen. Oder nen ganzen PC. Vorallem das bestimmt nicht soviele sich zulegen werden, weil es ipads, ipods, ipuds, ipids und sowieso gibt...

      Mein Handy ist ja selbst 9 Jahre alt, solang es funzt.
    • den preis kann ich schon halbwegs verstehen
      man darf nicht vergessen das gerät hat einen 9.7" bildschirm mit 1024x768 auflösung und led backlight (soweit ich bisher weis)
      dazu soll es bis zu 10h mit einer akkuladung laufen d.h. beim akku wurde auch nicht grad gespart
      gut 16gb flash speicher kosten nicht die welt aber auch a weng
      also so 300 - 350 euro wirds in der fertigung schon kosten
      klaro ginge das auch billiger aber apple war leider noch nie billig

      und naja ein gerät in der größe bei einer dicke von nem halben zoll und 600gramm gewicht naja ich wüsste jetzt kein netbook oder slate (egal ob angekündigt oder bereits vorhanden) welches das unterbieten könnte

      klaro eigentlich is die 16gb version nix anderes als ein großer 16gb ipod touch (den es zwar momentan nicht von apple gibt (da gibts nur 8,32 und 64gb) aber der dann so um die 230 kosten würde) aber es hat auch z.b. nen wesentlich stärkeren prozessor und mehr ram wodurch es wesentlich fixer zur sache geht
      das sind natürlich auch mehrkosten dazu dann noch etwas namensaufschlag und schon biste bei den 499$

      warum das ipad aber auch kein multitasking kann versteh ich nicht ganz (die leistung dafür hätte es) das mag aber daran liegen das sie die kompatibilität zwischen iphone/ipod und ipad nicht aufgeben wollen... naja vielleicht kommt in zukunft ja für alle iphone os systeme das multitasking aber mal schaun

      das is jedenfalls für mich einer der gründe warum ich mir das ipad nicht kaufen werde

      als ebook reader find ich meinen touch sehr gut

      für filme hätt ich gerne einen größeren bildschirm :) aber man kann hald nicht alles haben (ja ich bin wirklich zu faul den laptop rauszukramen und schau mir den film dann lieber auf dem ipod touch an :) )

      hier mal das apple ipad ab 499$

      [Blocked Image: http://www.spiegel.de/images/image-53462-galleryV9-majj.jpg]

      und zum vergleich das hp slate preis weis ich nicht glaub aber nicht das es das ipad unterbieten kann
      [Blocked Image: http://www.zath.co.uk/wp-content/uploads/2010/01/hp-slate-side-view.jpg]

      convertible netbook gigabyte m912 ca 550 € (zumindest als ichs gekauft hab)

      [Blocked Image: http://www.engadget.com/media/2008/07/7-20-08-gigabyte-m912.jpg]

      das wäre die klobigste variante
    • Da hatt ich mir von Einstieg Apples in den Ebookmarkt erhofft das sich die Preise etwas positiver entwickeln aber dann sowas.

      mactechnews.de/news/index.html?id=146000

      Bitte was soll das. Denken die Verlage wirklich ich würde für eine popelige Datei ohne jegliche Zusatzinhalte das selbe oder sogar mehr als wie für das normale Buch bezahlen????
      Oder ist den Verlagen das Ebook doch so unangenehm das sie jetzt jedes mittel nutzen wollen um den Markt kaputt zu machen?

      Klaro Ebooks bieten Autoren die Möglichkeit auch ohne einen Verlag ihr Buch zu veröffentlichen aber statt das man hier eine Chance nutzt und die Leute mit halbwegs bezahlbaren Ebooks wieder zum lesen bringt schröpft man lieber die vermeintlich wenigen "Geeks" die Ebooks lesen.
      Weil ja eh nur Geeks lieber ein Ebook lesen als ein normales Buch.... Ganz Klar.

      Und als nächstes hören wir dann wie sich die Verlage über die Tauschbörsen aufregen die ihnen ja das Geschäft kaputtmachen würden. ja ja ja
    • Das ist noch ein Grund, warum ich derzeit eigentlich kein Interesse an eBooks habe.
      Ok, echte Bücher verstopfen so langsam jede Ritze in meinen Regalen. Aber dafür bekomme ich da was für mein Geld und bleibe auch noch verschont von irgendwelchem DRM-Mist.
      Sobald es eBooks so gibt, wie es jetzt mittlerweile MP3s gibt, günstig und ohne DRM, werde ich zugreifen. Vorher ist das ein NoGo.
      Ich hab Musik-DRM ausgesessen, ich werde auch Buch-DRM aussitzen. ;)
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • Tjo das ist bei mir einer der Hauptgründe warum ich Ebooks lese :) ich hab einfach keinen platz mehr für bücher und verkaufen oder tauschen mag ich sie auch nicht
      ja ja ich weis sammelwahn
      is hald so

      das drm an den ebooks stört mich auch

      gott sei dank gibts ja das internet........
    • heise.de/newsticker/meldung/Da…t-es-wirklich-987307.html
      Hmmm... ein Linux auf einem Tablet? Klingt nett!
      Wenns da dann noch nen Stift dafür gibt und eine sinnvolle Handschrifterkennung könnte ich mir dann doch vorstellen, mein Netbook gegen ein Pad einzutauschen. Dann könnte ich nämlich "mitschreiben" in den Vorlesungen ohne dafür Papier verschwenden zu müssen... ;)
      Dazu müsste das Ding dann aber auch mit Mathe-Formeln und Zeichnungen klar kommen, ganz so wie echtes Papier.
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • najo ich bin dem wepad gegenüber noch sehr skeptisch

      kaum ist das ipad vorgestellt kriechen überall die nachbauten aus den löchern naja mal schaun was die so taugen

      ich werd mir ziemlich sicher das ipad holen
      und das werd ich auch ab september im studium einsetzen
      sollte ich wirklich ne IDE brauchen gibts ja vpn und remote desktop und meine kiste hier in der arbeit
    • Ich bezweifle, das das wepad ein "Nachbau" ist, das passt schon zeitlich nicht wirklich.
      Man stampft nicht mal eben so ein vorzeigbares Produkt aus dem Boden, nur weil Apple da jetzt auch was hat.
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • sorry aber die grüchte das apple ein ca 10zoll tablet herausbringt sind schon seid 3-4 jahren am laufen
      genausolang irren immer wieder photoshop montagen durchs netz die dem ganzen schon sehr nahe kamen usw.
      blos bisher hat sich keine firma getraut da was rauszubringen
      und jetzt kriechen sie alle aus den löchern mit halbfertigen (auch das wepad ist noch nicht fertig und wenn du dir die erste präsentation mit dem windows debakel anschaust siehste auch das es noch ne ganze weile dauern wird bis das aus der kinderkrankheiten phase raus is)

      ne alle die da jetzt daherkommen sind defenitiv nachmacher
    • Äh, weil es Gerüchte gibt ist man ein Nachahmer? Wie ahmt man etwas nach von dem man gar nichts genaues weiß?
      Außerdem gibt es Tablets ja schon eine ganze Weile, Apple hat da nun wirklich nicht das Rad neu erfunden.
      Soweit ich weiß, arbeiten die WePad-Leute auch schon eine Weile daran. Natürlich versuchen die jetzt auch auf den Zug aufzuspringen, wo Apples Produkte ja immer in aller Munde sind. Sie wären ja auch schön doof, wenn sie das nicht machen würden.
      Aber "Nachmacher"... dann ist Apple auch ein "Nachmacher".
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man
    • ok vielleicht etwas blöd ausgedrückt mit den gerüchten
      aber apple arbeitet auch nicht erst seid anfang des jahres an dem konzept

      jo tablets gibts schon länger dank microsoft
      aber diese tablets mit dem ipad/wepad/hpslate zu vergleichen ist ungefähr so als würdest du einen laptop mit einem netbook vergleichen
      preislich und leistungsmäßig

      so kleine günstige laptops haben ja alle schon immer haben wollen aber keine hat sie rausgebracht
      erst asus hat da mit seinen eeepc was neues dahergebracht
      und der rest der firmen sind erst nachdem asus damit erfolg hatte aufgesprungen das sind meiner meinung nach nachmacher

      und beim ipad isses hald jetzt apple wo das erste gerät dieser geräteart auf den markt bringt
      die anderen die jetzt aus den löchern kriechen machen dies nach manche besser manche schlechter
    • Wenn du mit dem Studium anfängst wirst du sehen, das das aber ganz normal ist. ;)
      Nennt man aber nicht Nachmacher, sondern Früher/Später Folger, Markteintrittspionier usw.
      In dem Fall sehe ich aber eher eine Parallelentwicklung. Niemand entwickelt wegen ein paar Gerüchten ein Gerät, damit man dann ein Konkurrenzprodukt herausbringen kann. Klar gibt es jetzt viele, die Apple nacheifern wollen, aber beim Wepad sieht es für mich nicht danach aus, dazu ist es schon zu gereift.
      Im Gegenteil, für die WePad-Firma ist es ja gar nicht möglich, wirklich mit Apple zu konkurrieren, die ärgern sich jetzt wahrscheinlich einen ab, das Apple schneller war als die.
      Die anderen großen Hersteller die jetzt alle ihre Pads ankündigen sind da schon eher "Nachmacher".
      Wobei, der Schritt vom Smartphone zum "Smartpad" ist ja nun wirklich nicht so groß...
      "I do so enjoy my vork..." --- Heinrich Boerner
      "Everything's okay here folks. Nothing to see..." --- Roy Merritt - The Burning Man